Navigation

Vorbereitende Besuche

Kurzbeschreibung der Aktion

Vorbereitende Besuche beziehen sich auf:

- GRUNDTVIG-Lernpartnerschaften,
- GRUNDTVIG-Freiwilligenprojekten,
- zentralen Maßnahmen GRUNDTVIG,
- LEONARDO-Innovationstransferprojekten,
- LEONARDO-Mobilitätsprojekten,
- LEONARDO-Partnerschaften,
- zentralen Maßnahmen LEONARDO DA VINCI

Vorbereitende Besuche beziehen sich auf oben erwähnten Maßnahmen und Aktionen. Sie können von Interessenten vor Einreichung ihres geplanten Projektantrags in Anspruch genommen werden. Vorausgesetzt wird aber die klar definierte Absicht des Interessenten eine dieser Projekte im Anschluss an den Besuch zu beantragen.
Es soll damit gewährleistet werden, dass sich zukünftige Partnereinrichtungen besser kennen lernen, und gemeinschaftlich den Antrag ausarbeiten.

Besucht werden können nur Partnereinrichtungen mit Sitz in einem Land, das an dem Programm für lebenslanges Lernen teilnimmt. 
Das sind derzeit:

  1. die 27 EU-Mitgliedsstaaten
  2. die EFTA/EWR-Länder (Island, Liechtenstein, Norwegen)
  3. die Türkei

 

Prioritäten
Inhaltliche Prioritäten sind nicht definiert. Auf folgende Kriterien werden die Schwerpunkte gelegt:

  1. Der Antragsteller darf nicht bereits in einer Aktion involviert sein, die identische Ziele wie dem des Vorbereitenden Besuchs aufweist.
  2. Hintergrund des Besuchs ist klar zu definieren, und muss inhaltlich auf einen geplanten Projektantrag in 2011 für ein LEONARDO DA VINCI oder GRUNDTVIG Aktionsprogramm abzielen.
  3. Die Grundzüge des Projektvorhabens müssen klar definiert sein.
  4. Thema des Aktionsprogramms ist eindeutig national und international bedeutsam.

Ziele
Vorbereitende Besuche müssen folgende Ziele verfolgen:

  1. Kontaktherstellung zwischen allen künftigen Partnern.
  2. Kennen lernen der Kolleginnen und Kollegen der jeweiligen Arbeitsschwerpunkte und Bildungssysteme
  3. Gemeinsames definieren der Inhalte, Ziele und Methoden des geplanten Projekts /der geplanten Maßnahme
  4. Verteilung der Kompetenzen zwischen den künftigen Partnern
  5. Erstellung von Arbeitsplänen
  6. Planung künftiger Treffen

Partnerschaft

Alle Partner sollten an dem geplanten Vorbereitenden Besuch teilnehmen, damit der zukünftige Antrag auch gemeinschaftlich ausgearbeitet werden kann.
Förderhöhe

Zu den Kosten für Unterkunft, Verpflegung und evtl. benötigte Reiseversicherung wird eine EU-Finanzhilfe in Form eines Zuschusses gewährt. Hier gelten Aufenthaltspauschalen (Tagessätze). Die Höhe ist nach Dauer und Zielland des Besuchs formuliert.
Die Höchstdauer für eine EU-Finanzhilfe beträgt max. 5 Tage.

Fahrtkosten zwischen Heimatland und Zielland sind nicht pauschalisiert. Sie richten sich nach den reellen Kosten und betragen maximal 400 €.
(Link zu Aufenthaltspauschalen)

Weiterführende Infos

Mit der Anwendung Multiform können beliebige Formulare versendet werden. Senden Sie nach Formulareingaben automatisch vorgefertigte Antwort- Emails an ihre Benutzer. Kommunizieren Sie schnell und einfach über Ihre Webseite.