Navigation

Das Sokrates Programm – der Nachfolger des Erasmus Programms

Auch mit dem Nachfolgeprogramm Sokrates fördert die Europäische Union den mobilen Austausch der Studenten in den europäischen Ländern. Gleichzeitig werden auch hier alle anderen Institutionen angesprochen, die nicht im Bereich der Universitäten liegen.

Welche Hochschulen nehmen am Sokrates Programm teil?
Möchte man sich bewerben, sind zuerst einmal die jeweiligen Vereinbarungen zwischen den europäischen Partnern und den angeschlossenen Universitäten von großer Bedeutung. Hier muss man beachten, welche Universität diese Vereinbarungen in welchem Studienfach abgeschlossen hat. Diese können sich jährlich ändern. Damit die Hochschulen die Zuschüsse auch erhalten, müssen die Hochschulanträge entsprechend auch in Brüssel eingereicht und genehmigt werden. Durch diese kurzfristigen Veränderungen sollte man immer genau prüfen. Es kann passieren, dass einige Hochschulen mit ihren Vereinbarungen neu aufgenommen werden, andere wiederum aus dem Sokrates Programm wieder hinausfallen. Daher sollte man sich bereits im Vorfeld entsprechend informieren.

Welche Länder haben sich dem Sokrates Programm inzwischen angeschlossen?
Wurde ein Land in die Europäische Union aufgenommen, steht ihm auch der Weg in das Förderprogramm frei. Mittlerweile zählen folgende Länder zu den Beteiligten dazu:
Bulgarien Belgien, Deutschland, Dänemark, Estland, Frankreich, Finnland, Großbritannien, Griechenland, Italien Island Irland, Liechtenstein, Lettland, Luxemburg, Litauen, Norwegen, Niederlande, Malta, Österreich, Portugal, Polen, Rumänien, Slowakei, Schweden, Spanien, Slowenien, Türkei, Tschechei, Ungarn und Zypern. Ausnahme bildet die Schweiz, die als stiller Partner dem Programm angehört.

Agenturen sind bei der Auftragsbearbeitung und Einreichung behilflich
Jedes Land, das am Sokrates Programm teilnimmt, wird von Agenturen unterstützt, die diese Antragsstellung übernehmen und auch die Zuschüsse an die jeweiligen Hochschulen weitergeben. In Deutschland nimmt sich der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) dieser Sache an. Diese Agentur handelt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Der DAAD ist für Deutschland zuständig
Zu ihren Schwerpunktbereichen gehören u.a. die Information und Beratung der Hochschulen für das Sokrates Programm, Dozenten und Studenten sowie die Organisation. Auch die Erarbeitung von Richtlinien, die im Einklang mit den EU-Vertragsbedingungen stehen oder nationale Prioritäten gehören neben vielen weiteren Aufgaben dazu.

Weiterführende Infos