Navigation

Partnerschaften

Kurzinformation

Für eine europaweite Kooperation der beruflichen Bildung, hierfür stehen die LEONARDO DA VINCI - Partnerschaften.  Dieser Projekttyp soll den Einstieg in die internationale Kooperation vereinfachen, und ist in besonderem Maße für Projektunerfahrene oder Einrichtungen mit kleiner Personaldecke attraktiv. „Partnerschaften“ können begleitend zu LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekte durchgeführt werden, oder Innovationstransferprojekte ergänzen.

Die teilnehmenden Partner der LEONADO DA VINCI Partnerschaften arbeiten zielorientiert und mit einem gemeinsamen Interesse verknüpft zusammen. Neben berufsbildenden Schulen und Einrichtungen werden die Koordinatoren des Projekts dazu angehalten auch Partner aus der Arbeitswelt, mit einzubeziehen. Auch können Sozialpartner und Entscheidungsträger auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene mit einbezogen werden. Die Partnerschaft setzt einen gemeinsamen berufsbildenden Bezug voraus.

Die Ergebnisse müssen von allgemeinem Interesse für den Sektor der Berufsbildung sein. Die Ziele können beispielsweise Trainingskonzepte, Konferenzen und Berichte sein.

 

Nationaler Aufruf
Der nationale Aufruf definiert und ergänzt die Prioritäten des vorhergehenden europäischen Aufrufs, und publiziert darüber hinaus nationale Fördersätze und formale Bestimmungen der Ausschreibung.

Antragstermin
Nächster Antragstermin: 21. Februar 2011-01-11

Antragsverfahren
Antragstellung bei der Nationalen Agentur beim BIBB

Laufzeit
Das Partnerschafts-Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Die ausgewählten Projekte der Antragsrunde 2011 starten am 01. August 2011.

Förderhöhe
Die Höhe der Zuschüsse in Form von Sach- und Fahrtkosten-Pauschalen sind für 2011 wie folgt festgesetzt.
Diese Pauschalen gelten für die Antragsrunde 2011:

- für mindestens 4 Mobilitäten: 10 000 €
- Für mindestens 8 Mobilitäten: 14 000 €
- Für mindestens 12 Mobilitäten: 18 000 €
- Für mindestens 24 Mobilitäten: 22 000 €

Unter  Mobilität wird die grenzüberschreitende Reise eines Teilnehmers zu einem weiteren Partner im Sinne des bezuschussten Projekts definiert.  Die Pauschalen sind auch dem nationalen Aufruf zu entnehmen. Geförderte Einrichtungen erhalten ihre Finanzhilfen von den jeweilig zuständigen National Agenturen ihres Landes.

 

Teilnahmeberechtigte

Teilnehmen können:

- berufsbildende Schulen und Einrichtungen
- Unternehmen
- Sozialpartner
- Organisationen der Berufsbildung auf nationaler, regionaler, lokaler oder sektoraler Ebene

 

Weiterführende Infos