Navigation

Thematische Netze

Was sind die Ziele Thematischer Netze?
Ziele Thematischer Netze ist das Streben nach einer europäischen Dimension in Studienfächern, Fachbereichen, Fakultäten und Hochschulen. Diese Kooperation sollte im Optimalfall sowohl Hochschulverbände und Studentenorganisationen integrieren, als auch im Dialog mit sozioökonomisch wichtigen Partnern der Industrie stehen. Thematische Netze sollten zu nachhaltigen Ergebnissen führen, die Einfluss auf die Hochschulen Gesamteuropas haben. Deshalb sollte das Netz Partner aus allen teilnahmeberechtigten Ländern haben.

Folgendes sollte angestrebt werden
  1. Hohes Niveau der thematischen Zusammenarbeit 
  2. Beobachtung der Lehrplanentwicklung und Vergleich der Curricular besonders hinsichtlich der Stärke der europäischen Union
  3. Forcierung innovativer Lehrmethoden und Lehrmaterialien
  4. Entwickeln und forcieren gemeinsamer Studiengänge, besonders für seltene Studienfächer
  5. Beratung zur Verbesserung der Fachbereiche
  6. Beobachtung weiterer SOKRATES-Aktivitäten mit der Zielsetzung Gemeinsamkeiten zu erkennen und ggf. auch zu nutzen
  7. Aufrechterhaltung und Realisierung niveauvoller Projekte zur Steigerung des Wertes der Kooperation
  8. Unterstützung des Dialoges zwischen Hochschulen und Gesellschaft

Wie sehen die Auswahlkriterien zur Förderung aus?
Das Projekt muss von einem Netz realisiert werden, welches Teilnehmer aus allen Partnerländern in das Projekt involviert. Das Projekt bzw. das Netzwerk steht unter Beweispflicht dass Sie dem entspricht. Die teilnehmenden Hochschulen müssen den Nachweis zur Unterstützung des Projektes erbringen.
Besondere Berücksichtigung erfahren Projekte, die eine enge Zusammenarbeit von nationalen Verbänden unterstützen und fördern. Darüber hinaus werden Projekte die Studentenvereinigungen, Hochschulverbände, Berufverbände und Vertreter der Industrie involvieren bevorzugt bewertet.

Koordination und Management
Eine der involvierten Hochschulen muss als „Koordinator“  bestimmt werden.
Welche finanzielle Unterstützung gibt es?
Je nach Projekt ist eine Förderung bis maximal drei Jahre möglich. Jedes Projekt, das ein Jahr überdauern soll macht es erforderlich dem Antrag einem Arbeits- und Kostenplan beizufügen. Höhe der Zuschüsse stehen in Relation zum Projektumfang.
Wie ist der Antrag zu stellen?
Voranträge zur Förderung sind bis zum 1. November an die Exekutivagentur in Brüssel zu adressieren. Der Antragsteller muss in Besitz einer gültigen ERASMUS Universitätscharta sein. Sollte dieser Vorantrag erfolgreich gewesen sein, ist bis zum ersten März ein Vollantrag an gleiche Behörde zu senden. Antragsunterlagen sowie den Leitfaden findet man auf der Internetseite der EU-Kommission.

Weiterführende Infos